Inventarverzeichnis der Krayenburg von 1567

 

"In des Herren Gemach ".

Als Inventar dieses Zimmers werden u. a. genannt :

ein Sammethut, ein Jägerhorn, ein Kupferstich: das Bild des Heilands, ein halb Dutzend bohemische Messer, zwei Fliegenwedel mit Pfauenfedern, einen Rock mit schwarzem Sammet, ein verschlossener Tisch, ein großes verschlossenes Schreibzeug, ein schwarzseiden Hauwe (Haube) mit einer weißen Feder u. a. mehr. An den Wänden: ein Schlagend Uhrwerk mit vier Teilen, die Bilder der Grafen Ludwig, Philipp und Hans, ein eisener Schraubstock mit einem eisernen Halseisen, eine weiße Laden voller Lichter, ein Faulbette mit Vorhang, eine bunte Atlasdecke, ein hängend Hirschgeweih mit einem Leuchter daran, ein Messing Badebecken, ein messing Wärmbecken, eine blecherne Fischwage, ein Schrank mit gebrannten Wassern und Wurst.

In der Kammer daran:

Drei Paar spanische Stiefel, eine Büchse mit Faustkolben, neun Schweinespieß, vier Hirschgeweihe, eine lange Büchse mit einer Flasche, ein Fäßlein mit Butter, zwei kleinere Laternen, ein schwarzer Kasten und darin 9 Männerhemden, ein Badetuch, eine gestickte weiße Winterjacke, ein Schrank darin etliche verdorbene Spezies und Materialien der Apotheke u. a. mehr.

Ferner werden in dem Inventar noch aufgezählt die Gegenstände, die sich befanden:

Im Falkenzimmer, im Frauenzimmer, auf der oberen Schlosserei, (zweite Stockwerk des Palas), in der Kammer , in der großen Stube, in einem kleinen Zimmer daran, in der sunneren Kammer ( besondere Kammer ), in der Erkerkammer, in der alten Badestube, in der Harnischkammer, in der anderen Kammer über der Küche, im Backhaus, auf dem Kornboden im großen Haus - hier lagern neunundvierzig Malter Korn, - auf dem Boden über der großen Stube zwei Federbetten, in der Kammer im großen Haus zwei ledig Himmelbetten, zwei ledig Sponbetten ( Ehegesponst), ein alter rostiger Harnisch, auf der Schlosserei in der Kammer zwei Sättel , ein Sponbett mit unterem und oberem Bett, auf dem Boden über der Scheuer lagern fünfundvierzig einhalb Malter Hafer, im Erker hinter der steinernen Kammer, in der Badestube : eine hölzerne Badewanne, zwei Kessel u. a. mehr. In der Kammer über der Hofstube ein Sponbett, im Reiterstall, in der Kammer, in der Speisekammer: ein lang Eisen, darauf die Bratspieße zu liegen pflegen. Schließlich wurde noch ein genaues Verzeichnis der Gegenstände auf dem Vorwerk in Tiefenort aufgenommen.

von Kornelia Neuner